Aktuelles

Der Dressurlehrgang bei Martin Küpper motivierte alle Teilnehmer für die weitere Trainingsarbeit. Hier der Pressetext:

Dressurlehrgang zur Vorbereitung auf die Turniersaison 2019

Mittlerweile ist es beim Reit- und Fahrverein Camberg zur Tradition geworden, die Winterarbeit mit den Pferden durch Lehrgänge, die von namhaften externen Trainern geleitet werden, zu bereichern. So konnten Ende Januar 13 Reiter unterschiedlicher Altersklassen ihre Fähigkeiten im Dressurreiten bei Pferdewirtschaftsmeister und Stützpunkttrainer Dressur Martin Küpper aus Westfalen schulen.

Das Leistungsspektrum der zwei- und vierbeinigen Teilnehmer war breit gefächert. Trotzdem gelang es dem Lehrgangsleiter im Einzelunterricht, jedes Reiter-/Pferdepaar auf seinem Leistungsstand abzuholen und entsprechend zu fördern. Hilfreich war dabei, dass jeder Reiter mit einem Headset ausgestattet war und er so alle Anweisungen des Trainers optimal verstehen und umsetzen konnte. Martin Küpper hatte ein offenes Ohr für die individuellen Fragen der Teilnehmer und gab nützliche Tipps für die weitere eigenständige Arbeit und die Vorbereitung auf die kommenden Turniere.

Das positive Feedback des zweitägigen Lehrgangs führte dazu, dass gleich ein Folgelehrgang gewünscht wurde, der am 27. und 28. April stattfindet. Hierzu sind auch Reiter eingeladen, die beim vergangenen Training nicht dabei sein konnten.

Mit dieser Veranstaltung beteiligte sich der Reit- und Fahrverein Camberg an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“, auf die der Landessportbund Hessen Ende letzten Jahres die Sportvereine aufmerksam gemacht hatte. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die alle Sportvereine zum Mitmachen auffordert. Infos dazu findet man unter www.alkoholfrei-sport-geniessen.de .

Martin Küpper mit vier Reitschülern

Neu ab Oktober 2018:

Reiterstammtisch jeden letzten Donnerstag im Monat um 20 Uhr in der Sankt Georgsklause.